Es gibt fast unüberschaubar viele Futtermittel – Hersteller, die wie alle behaupten, nur das Beste für’s Pferd in ihren Inhaltsstoffen zu haben. Nun ist bei vielen aber schlecht bis sehr vage deklariert was wirklich drin steckt in Müsli, Pellets oder Ähnlichem. Manche meinen viel hilft viel, die Anderen sagen möglichst wenig überhaupt, und naja und seien wir ehrlich, wer steckt nicht seinem Liebling gerne mal ein „Keks“ oder „Leckerli“ zu.

Im Rahmen meiner Meisterausbildung hatte ich die Möglichkeit an einigen Vorträgen über das Thema Fütterung teilzunehmen und auch in meiner Arbeit die ich über mein Meisterpferd Kornblume geschrieben habe wurde unter dem Punkt der Leistungsbeeinflussenden Faktoren auch die Fütterung behandelt. Was nicht immer leicht zu beschreiben war, denn Kornblume frisst eben nicht alles – auch wenn es gut für sie wäre. Ich würde ja nicht sagen sie ist kapriziös, nein eher stur – das ist zu hart, nennen wir es willensstark! Während dem Transport zum Beispiel kann man ihr vorsetzten was man (oder Frau) will, außer einer Heu/Stroh – Mischung (1:2) und wenn es hoch kommt einer Karotte (die meist nicht vollständig aufgefressen wird) geht einfach nichts, auch kein Apfel – was soll denn beim Transport ein Apfel. Da wird von Kornblume maximal die Oberlippe kraus‘ gezogen, nach dem Motto: „Was? Ich soll bei der Schaukelei auch noch so etwas essen oder gar trinken?“.

Nichts desto weniger trotz habe ich mir Gedanken gemacht, ausprobiert und bin über einige Futterrationstabellen und BCS Übersichten(Body condition score) gestolpert. Manche von den Tabellen waren relativ schwierig zu bedienen, andere einfacher, aber alles in allem waren die doch recht ungenau. Nachdem wir jedoch für unsere 4-beinigen Sport-Partner nur das Beste wollen und nicht eine circa oder annähernde Angabe war klar, da muss etwas anderes her!

Mein lieber Mann hat sich dann durch alle möglichen Futterangaben gegraben, was, von wem, wie viel, wann und das alles in einer tollen Excel Tabelle zusammengefasst, die sogar ich 😉 bedienen kann. Ein gutes Medium um wirklich herauszustellen, was genau benötigt wird und wie der ist Zustand im Moment aussieht. Und siehe da, mit Hilfe der Tabelle wurde eine Ration für Konblume zusammengestellt, die sie erstens gerne und anstandslos frisst und die ihr bestmögliche Voraussetzungen für das Training, Muskelaufbau, Kondition und Koordination liefert. Seither verliert sie deutlich weniger Gewicht bei längeren Transporten und ist insgesamt ausgeglichener und belastbarer. Zu den Verbesserungen hat sicherlich auch das Bemer Vet Set beigetragen, das ich seit etwas mehr als einem Jahr immer vor und zum Teil nach dem Training nutze (Erfahrungsbericht zum Bemer Vet Set).

Stimmt wohl doch der Spruch von Ausbildungsleiter Hannes Müller:“ Ohne Mampf kein Kampf!“ oder doch etwas anders „Wenn ihr gegessen und getrunken habt, seid ihr wie neu geboren; seid stärker, mutiger, geschickter zu eurem Geschäft.“ Johann Wolfgang von Goethe

Wenn jemand Interesse an einer Futteranalyse und -berechnung hat, könnt ihr euch gerne bei mir melden.

Vorher 2019

Nachher 2021

Beitragsbild von rihaij auf Pixabay, Bilder Kornblume von Jojo Harslem